• Unsere neuen Bioland-Brote

    Echtes Handwerk – pure Zutaten

Unsere Bioland-Brote

Unsere Bioland-Brote

… stammen aus kontrolliert ökologischer Erzeugung und sind einzigartig im Geschmack. Das Mehl unserer Bioland-Brote beziehen wir ausschließlich von regionalen Mühlen. Der Anbau des Getreides erfolgt nachhaltig und im Einklang mit der Natur. Es werden keinerlei Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet. Unsere Bioland-Brote erfüllen dabei nicht nur die Anforderungen der EU-Bio-Verordnung, sondern auch die noch strengeren Voraussetzungen für das Bioland-Siegel.

Bioland-Dinkelbrot

Das Bioland-Dinkelbrot besteht aus Dinkelmehl der Sorte „Zollern­spelz“ gefertigt. Zollernspelz zählt zu den neueren Dinkelsorten. Durch den Buttermilchanteil erhält das Brot eine leicht süßliche Note. Das Brot schmeckt besonders gut mit süßen Aufstrichenn, ist aber auch herzhaft belegt ein echter Genuss. Am besten sollte das Brot trocken in einer geschlossenen Dose aufbewahrt werden. Wir empfehlen dafür einen Tonbehälter, da dieser atmet. Auf keinen Fall sollte es im Kühlschrank gelagert werden, hier trocknet es sehr viel schneller aus.

 

Bioland-Weizenmischbrot

Das Bioland-Weizenmischbrot hat einen feinen, milden Geschmack. Es besteht aus Weizen- und Roggenmehl im Verhältnis 70:30. Auch hier gilt, dass das Brot am besten trocken in einer geschlossen Dose bzw. einem Tonbehälter und keinesfalls im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte, da es dort sehr viel schneller austrocknet.

Beide Brote entsprechen den Bioland-Verarbeitungsrichtlinien und werden in der Produktion mit viel Sorgfalt hergestellt.

Bioland-Schrot- und Korn-Brot

Unser Bioland-Schrot- und Kornbrot zeichnet sich durch einen kernigen Geschmack aus. In diesem veganen Brot werden u.a. Weizenvollkornmehl, Roggenvollkornschrot und hochwertige Ölsamen verarbeitet. Die Krume dieses Brotes ist dadurch besonders saftig und feinporig.

1
1

Unsere Bioland-zertifizierten Brote sind mit einer essbaren Oblate gekennzeichnet. Diese können Sie ganz einfach mit verzehren. Zur Dunkelfärbung der Oblaten wird Kakaopulver aus biologischem Anbau verwendet.

Bio- und Bioland-Zertifikat: Häufige Fragen

Warum sind Bioland-Brote teurer als andere?

Die Erzeugung von biologischen Rohstoffen bedeutet einen erheblichen Mehraufwand im Vergleich zur Erzeugung konventioneller Rohstoffe. Eine arbeitsintensive Anbauweise wie die mechanische Unkrautbekämpfung schont die Umwelt, zugleich fallen jedoch die Ernten nicht so üppig wie beim konventionellen Anbau aus. Der Verzicht auf chemisch-synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel, eine vielgliedrige Fruchtfolge und eine artgerechte Tierhaltung sind nur einige Faktoren, die den Preis von Bio-Produkten beeinflussen. Werden die Rohstoffe dann weiterverarbeitet, muss auch der Betrieb dafür eingestellt, zertifiziert und kontrolliert werden.

Bioland steht für strengere Richtlinien und Standards als das EU-Bio-Siegel, wodurch aber auch die Einschränkungen für die Erzeuger größer sind. Mit einem Bioland- Produkt bekommen Sie ein hochwertiges, biologisch erzeugtes und kontrolliertes Produkt!

Warum ist das Bioland-Dinkelbrot teurer?

Das im Bioland-Dinkelbrot ist teurer als die drei anderen Bioland-Brote, da es sich bei dem verwendeten Mehl um eine spezielle Dinkelsorte handelt.

Was ist an Bioland-Produkten anders?

Die Bioland-Produkte werden von dem Anbauverband Bioland e.V. kontrolliert und zertifiziert. Die Rohstoffe und Weiterverarbeitung in den Betrieben, die mindestens einmal im Jahr kontrolliert werden, geschieht nach den Bioland-Richtlinien.

Was macht das Bioland-Brot von K&U so besonders?

Die Brote entsprechen den strengen Bioland-Verarbeitungsrichtlinien und überzeugen durch einen einmaligen Geschmack. Dieser entsteht auch durch die Verwendung von Buttermilch. Wir beziehen unsere Mehle von Mühlen aus der Region und stellen sicher, dass keine Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet werden.

Stellt die K&U Bäckerei die Bio-Brote selbst her?

Ja! Aktuell werden das Bioland Schrot- und Kornbrot und das Bioland Vitalbrot am Standort Neuenburg, die beiden neuen Bioland-Brote in Mannheim gebacken.

Was ist der Unterschied zwischen Bioland und EU-Bio?

EU-Bio stellt die Basis aller Bio-Siegel dar. Es gewährleistet, dass sich verpflichtend an die EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau gehalten wird – die sogenannte EG-Öko-Verordnung. Das Bioland-Siegel, welches vom Anbauverband Bioland e.V. vergeben wird, steht für strengere Richtlinien und größere Einschränkungen bei der Erzeugung biologischer Produkte. Ökologische Anbauverbände wie Bioland haben sich noch strengere Richtlinien auferlegt als es die EG-Öko-Verordnung vorschreibt.

Warum braucht man eine Oblate?

Die Oblate dient in der Produktion zur Kennzeichnung, dass es sich um ein Bio-Produkt handelt. So wird gewährleistet, dass jeder dies sofort erkennen kann und es nicht zur  Verwechslung mit konventionellen Produkten kommt.

Sind die Produktionsbetriebe von Bioland zertifiziert?

Ja, beide Produktionsorte Mannheim und Neuenburg wurden von Bioland zertifiziert und werden mindestens einmal im Jahr von der zuständigen Kontrollstelle geprüft.